fbpx

Akustik Diffusor

Zeigt alle 4 Ergebnisse


Was ist ein Diffusor? Wirkung und Funktion

Ein Akustik-Diffusor hat die Aufgabe, die auf seine Oberfläche auftreffende Schallwelle möglichst gleichmäßig im Raum zu zerstreuen. Die modernen Diffusoren werden gewöhnlich aus Holz oder einem anderen schallhartem Material gebaut. Die unregelmäßig geformte Oberfläche verteilt die Schallintensität gleichmäßig im Raum, wodurch der Klang an Lebendigkeit, Klarheit und Volumen gewinnt.

Akustik Diffusoren: 1-D und 2-D Bauweise

In der Raumakustik wird zwischen eindimensionalen (1-D) und zweidimensionalen Diffusoren (2-D) Diffusoren unterschieden. Die 1-D Diffusoren streuen den Schall nur in einer Richtung, während die 2-D Diffusoren die Schallwelle in allen Richtungen im Raum verteilen. Die Frage, welche Diffusoren wie in welchen Räumen anzubringen sind, lässt sich nicht pauschal beantworten. Das hängt nämlich von der Funktion und der Nutzungsart eines Raums sowie von seiner Größe, Form und anderen bautechnischen Eigenschaften ab. Ein 2-D Akustik Diffusor benötigt eine größere Raumtiefe, um die gleiche Wirkung zu erreichen wie ein 1-D Diffusor.

Diffusoren: Positionierung und Material

Die Physik gilt immer und vor allem in der Raumakustik. Um die Vorzüge des vollen und lebendigen Klangs zu genießen muss der physikalisch bedingte Mindestabstand zum Akustik-Diffusor unbedingt beachtet werden. Der Mindestabstand kann nach dem Prinzip „Je tiefer die untere Wirkfrequenz ist, desto größer ist auch der notwendige Mindestabstand“ bestimmt werden. Der Abstand beträgt in der Regel 1- bis 2 Meter, was ungefähr die zwei- bis dreifache Wellenlänge der unteren Frequenz ausmacht. Die geeigneten Materialien für einen Diffusor sind alle schallharten Materialien wie Sperrholz, MDF (mitteldichte Holzfaserplatte) oder Gips.

Die Anzahl der Diffusoren in einem Raum hängt von seiner Größe, der angestrebten Raum-Optik und von den zur Verfügung stehenden Finanzmitteln. Für einen durchschnittlichen Raum von 20 m² muss man mit 2 bis 3 m² Diffusor-Fläche rechnen, größere Räume benötigen entsprechend mehr.

Akustik-Diffusoren: privat und professioneller Gebrauch

Die 2-D Diffusoren sollen vorzugsweise an der Decke und an den Wänden oberhalb der Hörebene angebracht werden. Die 1-D Diffusoren werden üblicherweise in den meisten Ton- und Aufnahmestudios an den Rückwänden, die den Lautsprechern gegenüberliegen, eingebaut. Im privaten Bereich werden die 1-D Diffusoren oftmals an der Frontwand zwischen den Lautsprechern angebracht. Der einzige Platz, wo die Diffusoren nicht hingehören, sind die Raumecken, wo die Bassabsorber aufgestellt werden.

Alternativen zu Diffusoren: selbst bauen?

Wenn die Finanzmittel nicht ausreichen und das Budget knapp ist, muss man nicht auf die akustische Diffusion verzichten. Eine kostengünstige Alternative sind zum Beispiel Bücheregale, allerdings muss hier unbedingt auf eine ungleichmäßige, unterschiedliche Anordnung geachtet werden, um eine Fläche von unterschiedlichen Tiefen zu erhalten. Die Lösung ist zwar nicht perfekt, aber besser als der Schall nackter Wände.