fbpx

Welcher Akustikschaumstoff für Raum? Vor- und Nachteile von Akustikschaum

Auf dem Markt gibt es viele Arten von schallabsorbierenden Paneelen. Eines der beliebtesten Produkte ist dabei der sog. Akustikschaumstoff der auch Pyramidenschaumstoff genannt wird. Für gewöhnlich ist das ein Polyurethanschaumstoff oder der immer beliebter werdende Schaumstoff aus Melaminharz (Basotect). Ein bis kürzlich noch häufig verwendetes Material zur Verbesserung der Akustik waren leere Eierverpackungen, jedoch wurde diese Legende schon vor langer Zeit widerlegt, denn in Wirklichkeit haben sie nahezu keinen Einfluss auf die Akustik.

Die Dichte des akustischen Polyurethanschaumstoffs beträgt generell rund 20 kg/m3 bis 40 kg/m3. Seine Struktur und Dichte erlaubt es, wirkungsvoll auf akustische Wellen im Bereich der hohen und mittleren Frequenzen einzuwirken. Im Falle eines starken Melaminschaumstoffs (8 cm) reicht seine Wirkung sogar bis 250 Hz herunter. Man sollte jedoch bedenken, dass ein Akustikschaumstoff keine perfekte Lösung für eine akustische Anpassung darstellt. Aufgrund der eingeschränkten Wirkung auf mittlere und höhere Frequenzen sollte er wohl überlegt verwendet werden. Wenn in einem Zimmer ausschließlich Schaumstoffpaneele verwendet werden, kann es sogar zur Verschlechterung der Akustik kommen, da dies ein noch größeres Ungleichgewicht im Frequenzgang des Raumes auslöst. Die Nachhallzeit für hohe Frequenzen wird deutlich kürzer, wohingegen die Nachhallzeit für tiefe Frequenzen nicht beeinflusst wird. Das ruft Dröhnen und ein hörbares Untermalen des Basses hervor. Ein Beispiel für die Nachhallzeit RT60 für Räume, die mit Akustikschaumstoff von geringer Qualität (Pyramidenschaumstoff) angepasst wurden:

 Schemat pogłosu pianki akustycznej
Nachhall-Schema von Akustikschaumstoff

Alternative für Akustikschaumstoff – Schallabsorber

Eine Alternative für Akustikschaumstoff sind breitbandige Schallabsorber, die aus hochdichter Wolle, z.B. Isover pt-80, hergestellt werden. Die Dichte der Wolle muss so gewählt werden, dass sie möglichst tiefe Frequenzen absorbiert und dabei die mittleren und hohen Frequenzen nicht reflektiert. Natürlich hängt das auch davon ab, welches Ergebnis wir erreichen möchten. Dank der gleichmäßigen Charakteristik von Absorbern, sind sie eine ausgezeichnete Alternative für Schaumstoff. Sie absorbieren sowohl tiefe Frequenzen, sogar bis 80 Hz herunter, als auch hohe Frequenzen. Ein Beispiel für einen Raum, der mit Absorbern angepasst wurde, die auf der Wolle pt-80 basieren:

Die spezielle Konstruktion der breitbandigen Absorber von Addictive Sound ermöglichte eine Optimierung der Eigenschaften der Akustikelemente. Für die Herstellung wurde ein transparentes, akustisches Gewebe von geringer Grammatur verwendet, das die Schallwellen praktisch nicht beeinflusst. Zudem befindet sich unter der Schicht des Hauptgewebes ein weiteres Gewebe, das das Stauben verhindert. Auf der Rückseite ist das Paneel mit einer dünnen Möbelplatte ausgestattet, wodurch der Absorber tiefe Frequenzen einfacher absorbiert. Die nicht durch die Wolle absorbierte akustische Welle (sehr tiefe Frequenzen) trifft zusätzlich auf die Möbelplatte, an der die Schallwelle erneut gebrochen wird, wonach die von der Wand reflektierte Welle erneut die Konstruktion aus Möbelplatte und Wolle durchquert. Berücksichtigt man noch die Dilatation der Luft zwischen Wand und Akustikelement, kann man ein noch besseres Ergebnis erreichen. Die Verwendung einer Platte auf der Rückseite des Paneels liefert bessere akustische Eigenschaften als ein Paneel ohne „Rückgrat“. Die solide Konstruktion mit der Möbelplatte sorgt dafür, dass das Akustikelement stabil und visuell ansprechend ist.

69,00 99,00 
64,00 

Montage des Akustikschaumstoffs und des shallabsorber

Die Absorber sind in einer breiten Farbpalette erhältlich. Es stehen 25 Farbtöne zur Verfügung. Im Vergleich zum Akustikschaumstoff ist ihre Montage weniger aufwendig und invasiv. Sie werden wie Bilder auf zwei dem Set beiliegenden Ringen befestigt. Sie müssen nicht geklebt werden wie im Falle des Schaumstoffs, der beim Abziehen entweder die Wand oder sich selbst beschädigt.

Es sollte auch angemerkt werden, dass der Schaumstoff die akustische Isolierung nicht beeinflusst, was bedeutet, dass er bspw. den Lärm aus einem anderen Raum nicht isoliert. Die Anwendung des Schaumstoffes sorgt nicht dafür, dass wir den Lärm vom Nachbarn loswerden, sondern nur der Verbesserung der Akustik innerhalb des Raumes, der Verkürzung der Nachhallzeit.

Der Akustikschaumstoff sollte aufgrund seiner akustischen Auswirkungen gewissenhaft verwendet werden. Bei der Auswahl von Akustikschaumstoff sollte man sich für denjenigen entscheiden, der die höchste Dichte aufweist, um ein möglichst gutes Verhalten für tiefe Frequenzen zu erreichen. Dabei sollte man jedoch nicht die gute Alternative, die Absorber darstellen, außer Acht lassen. Sie besitzen nicht die Nachteile, die Pyramidenschaumstoff besitzt, dafür aber viele Vorteile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.